beitrag_LUN

Auswanderer erfüllen sich Lebenstraum …

Ein Artikel von Andrea Kocher

… und die Zuhausegelassenen dürfen einstweilen schon mal in Sommerurlaubslaune schwelgen. Chris Lechner und Barbara Trattner haben im fernen Indonesien den Platz gefunden, um ihr Lebensprojekt zu verwirklichen: Auf Pulau Kusu, einer einsamen unbewohnten Insel im nördlichen Teil der Gewürzinseln, mitten im Indischen Ozean, entsteht derzeit ihr „Kusu Island Resort“. Sie mussten sich doch anfangs wie Robinson Crusoe gefühlt haben, so unberührt war dieses paradiesische Fleckchen. Der perfekte Ort eben für die beiden Lungauer, die schon die ganze Welt bereist haben und seit jeher eher die wärmeren Gefilde anstrebten. Schritt für Schritt nimmt das idyllische Resort auf acht Hektar Fläche Gestalt an – und da beide begeisterte Taucher sind, ist es keine Überraschung, dass das Tauchen einer der Schwerpunktangebote dort sein wird. Nirgendwo auf der ganzen Welt gibt es eine größere Artenvielfalt oder mehr Lebewesen im Meer als in Indonesien. Kusu Island Resort liegt im Herzen des Korallendreiecks, das sich mit über 3.000 Fisch‐ und 600 Korallenarten rühmen kann. Kilometerlange, unberührte, bunte Riffe umgeben die Insel. Nach der Fertigstellung wird die Anlage seinen Gästen 8 handgefertigte, luxuriöse Wasser‐Villen bieten. Außerdem gehören ein Restaurant, Rezeption sowie Küche, das Tauchzentrum, ein Spa und ein eigener Anlegesteg dazu. Gebaut wird seit Januar 2017, die Fertigstellung ist mit Anfang 2019 geplant. Chris und Barbara drängen nicht und gehen mit Bedacht und behutsam vor. „Wir wollten natürlich den wunderschönen Regenwald mit all seinen Bewohnern so wenig wie möglich verändern.“ Kusu Island Resort liegt also mitten im Regenwald! Dann noch der tiefblaue Ozean, der weiße Sandstrand und die Korallenriffe direkt vor den Wasser-Villen: Urlaubsparadiesischer geht es nicht.
Mehr über das Kusu Island Resort erfahren Sie auf Facebook.

Alle Beiträge aus Reportage & Wissen


Facebook Icon