Genuss unter freiem Himmel

Fotolia_89123655_Subscription_Monthly_XXL_ret

Genuss unter freiem Himmel

Herrlich entspannend so ein Picknick: Mit unseren Lieben sitzen wir in der grünen Wiese oder an einem ruhigen Gebirgssee und genießen den sonnigen Tag. Hier kommen unsere Tipps für das perfekte Picknick!
 Ein Artikel von Maria Riedler
Familien-Picknick

Foto: Monkey Business – fotolia.com

Die Sonne lässt sich am Himmel blicken, und wir haben automatisch Lust auf einen Ausflug ins Grüne. Eine kleine Auszeit unter schattigen Bäumen, ein herrlicher Tag am See oder einfach ein Picknick im eigenen Garten …

Was kann es Schöneres geben? Eine Decke mitten in der Natur ausbreiten, darauf Teller und Schüsseln mit den verschiedensten Köstlichkeiten verteilen. Das Essen unterm Himmelszelt hat Tradition und ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung, sobald die Temperaturen steigen. Auch Kinder lieben diese unkomplizierte Art zu essen: Sie können hier mal einen Muffin stibitzen und dort mal schnell eine Karotte in den Schafskäse-Dip tunken – und dann gleich weitertoben. Und Sie? Liegen derweil entspannt auf dem Rücken, schauen in den Himmel und betrachten die Wolken …

Ideale Snacks für unterwegs

Natürlich gehören in erster Linie die Lieblingsspeisen in den Picknickkorb. Für den Ausflug bestens geeignet sind alle Speisen, die auch kalt schmecken, nicht zu empfindlich sind und im Freien unkompliziert gegessen werden können. Dazu zählen Sandwiches, Tartes, Quiches, kalter Braten sowie Salate. Auch Gurken, Radieschen, Paprikastreifen sowie Eingelegtes können Sie gut fürs Picknick einpacken. Brot sollte keinesfalls fehlen, ebenso wie verschiedene Dips zu Brot und Gemüse. Zum süßen Abschluss sind Obstsalate, Muffins oder Kekse ideal. Wichtig ist, dass die Leckereien mit den Fingern oder leichtem Besteck zu essen sind und nicht erst aufwändig klein geschnitten werden müssen.

mediteraner-Nudelsalat

Foto: gradt – fotolia.com

Mediterraner Nudelsalat (4 Personen)

500 g Penne, 30 g Parmesan gerieben, 1 Päckchen Mini-Mozzarella-Kugeln, 1 Stk. Salami italienische Art, Basilikum, 40 g Rucola, 100 g Datteltomaten, 4 TL Pesto grün, 2 TL Tomatenpesto, 2 EL Olivenöl,
6 Stk. getrocknete Tomaten in Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Penne kochen. Salami und Tomaten würfeln, die Mozzarella-Kugeln und die getrockneten Tomaten zerkleinern. Ruccola und Basilikum grob hacken. Die Nudeln abgießen und etwas abkühlen lassen. Dann zu den lauwarmen Nudeln den Parmesan, das Öl und die Pestos mischen. Restliche Zutaten untermengen.

Wraps

Foto. Ali Safarov – fotolia.com

Wraps mit zartem Schinken und Mango-Chutney (4 Personen)

2 Karotten (ca. 200 g), 2 Mini-Römersalat, ½ TL rosa Beeren, 4 EL Mango-Chutney (Glas), 4 Weizen-Wraps (ca. 270 g; 20 cm Ø), 150 g hauchdünner Schinken-Aufschnitt , Butterbrotpapier

Zubereitung:

Karotten schälen, waschen und grob raspeln. Römersalat putzen, waschen, Blätter ablösen und trocken schleudern. Rosa Beeren im Mörser zerstoßen. Mit Chutney verrühren. Wraps nacheinander in einer Pfanne ohne Fett je 30 Sek. erhitzen, dabei einmal wenden. Chutney auf die Wraps streichen, dabei einen 3 bis 4 cm breiten Rand frei lassen. Dann mit Salatblättern, Karotten und Aufschnitt belegen. Seiten einschlagen. Wraps aufrollen und schräg halbieren. Die Enden mit einem Stück Pergamentpapier umwickeln.

Schützende Verpackung

Geben Sie die Speisen in gut verschließbare Boxen und Schüsseln, damit sie entsprechend geschützt sind. In Kühlboxen mit ausreichend Kühl-Akkus bleiben Speisen über Stunden frisch. Vermeiden Sie trotz dieser perfekten Aufbewahrung leicht verderbliche Zutaten. Tiramisu mit rohen Eiern, Sahne-Torte oder Sushi sollten eher nicht mit auf die Reise gehen. Alles sollte möglichst stoßsicher verpackt werden, Beeren oder handlich geschnittene Obstspalten – mit Zitronensaft beträufelt – zum Beispiel in einer Schüssel mit Deckel.

Als Getränke sind Mineralwasser und gespritzte Fruchtsäfte ideal, da sie in der Sommerhitze die idealen Durstlöscher sind. Picknickprofis haben einen Trick: Fruchtsaft vor dem Transport einfrieren, unterwegs auftauen lassen und kalt genießen oder mit Mineralwasser mischen. Getränke bleiben natürlich auch in Thermoskannen oder Neoprentaschen schön kühl.

Geschirr, Besteck und Gläser fürs Picknick

Viele Kriterien müssen die Accessoires fürs Picknick im Grünen erfüllen: Sie sollen leicht sein, um das Ausflugsgepäck nicht unnötig schwer zu machen, sie müssen robust und transportfähig sein, sollen schick aussehen und am besten wiederverwendbar sein. Plastikbesteck und Pappteller erfüllen zwar die meisten Punkte, sehen aber oft eher schlicht aus und sind als Wegwerfartikel nicht sehr umweltfreundlich.

Die federleichten, spülbaren und widerstandsfähigen Utensilien gibt es mittlerweile in frischen Farben und Designs; auch Wein- oder Sektgläser aus leichten, robusten Materialien.

picknick-Korb

Foto: lily – fotolia.com

Alle Beiträge aus Kulinarik & Genuss


Facebook Icon